Benjamin Drechsel, 2005-2009

Titel: 
Dr. rer. soc.
Vorname: 
Benjamin
Nachname: 
Drechsel
Position: 
researcher
Institut: 

Aktuelle Webpräsenz am Kulturwissenschaftlichen Institut (KWI) Essen

Geboren in Deutschland, 1977

Ausbildung und berufliche Tätigkeit

  • Seit 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit.
  • 2002-2005 Promotion mit einem Stipendium der "Studienstiftung des deutschen Volkes" zum Thema "Politische Bilder und Archivpolitik"
  • Seit 2004  Vorträge am Bildwissenschaftlichen Kolloquium Magdeburg, beim  internationalen Symposium „Bildtage Göttweig 04“, Österreich, und bei der Augsburger Konferenz „Sprachpolitik/Bildpolitik“.
  • 2003-2004 Lehrveranstaltungen (gemeinsam mit Prof. Dr. Claus Leggewie): Projekt-Seminar „Visuelle Politische Kommunikation I“, Projekt-Seminar „Visuelle Politische Kommunikation II“.
  • 2002-2004 Teilnahme an den Akademien der "Studienstiftung des deutschen Volkes" in Rot a.d. Rot, Wittenberg und Krzyzowa/Polen
  • Seit 2002  MA-Ausbildungsförderung der “Studienstiftung des deutschen Volkes“.
  • Seit 2002  Aufbau eines politischen Archivs digitaler Bilder BiPolAr für die Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • Seit 2000  Fellow der „Deutsche Studienstiftung“.
  • 1998-2000  Freier Mitarbeiter beim „Mannheimer Morgen“.
  • 1997-2002  Journalistische Praktika beim „Mannheimer Morgen“, bei „Freudenberg & Co“ in Weinheim und bei der BFW Advertising Agency in Neustadt an der Weinstraße.
  • 1996-2002 Magisterstudium Geschichte, Journalistik, Kunstgeschichte, Politikwissenschaft in Gießen und Cheltenham/UK

Ausgewählte aktuelle Publikationen

  • DRECHSEL, Benjamin: "Gehen Sie in Führung" mit Bismarck & Co. Beobachtungen zum Weiterwirken einer politischen Ikone des 19. Jahrhunderts in der Postmoderne. In: Kirschenmann, Johannes/Wagner, Ernst (Hg.): Bilder, die die Welt bedeuten. "Ikonen" des Bildgedächtnisses und ihre Vermittlung über Datenbanken. München: kopaed, 2006. Seite 41-57.
  • DRECHSEL, Benjamin: Politik im Bild. Wie politische Bilder entstehen und wie digitale Bildarchive arbeiten. Frankfurt am Main: Campus, 2005 (Diss).
  • DRECHSEL, Benjamin/LEGGEWIE, Claus: Auch Bilder machen Politik. BiPolAr: ein Archiv mit Bildern für die Politikwissenschaft. In: Spiegel der Forschung, Nr. 1/2 (November 2005). Seite 66-71
  • BURKHARDT, Benjamin: Joschka Fischer spielt Uncle Sam. Anmerkungen zum "unübersehbaren" Identitätswandel der Grünen. In: Hofmann, Wilhelm/Lesske, Frank (Hg.): Politische Identität - visuell.
    Münster: LIT, 2005. Seite 65-86.
  • BURKHARDT, Benjamin: Die Macht der Bilder als Ohnmacht der Politikwissenschaft. Ein Plädoyer für die transdisziplinäre Erforschung visueller politischer Kommunikation. In: Image 2 (2005). Online-Publikation
  • BURKHARDT, Benjamin: Der Trifels und die nationalsozialistische Erinnerungskultur: Architektur als Medium des kollektiven Gedächtnisses. In: Erll, Astrid/Nünning, Ansgar (Hg.): Medien des kollektiven Gedächtnisses: Konstruktivität – Historizität – Kulturspezifität. Berlin 2004, p. 237-254.
  • BURKHARDT, Benjamin: Politikwissenschaftliche Bildforschung – eine Skizze. Online-Publikation am 23. Jänner 2004
  • BURKHARDT, Benjamin: Das Bild als Ware: Zur Massenproduktion des Visuellen (Rezension), in: KULT_online 1 (2003).
  • BURKHARDT Benjamin: Die unbewusste Formung des sozialen Gedächtnisses (Rezension), in: KULT_online 1 (2003).
  • BURKHARDT, Benjamin: Auf der Suche nach einer neuen akademischen Disziplin. In Magdeburg wurde über die Notwendigkeit und Ausrichtung einer „Bildwissenschaft“ verhandelt. (publiziert am 6. Oktober 2003).
  • BURKHARDT, Benjamin: „Digitale Spaltung. Informationsgesellschaft im neuen Jahrtausend – Trends und Entwicklungen“.

Auszeichnungen

  • 2006: Dissertationsauszeichnung der Universität Gießen innerhalb der Sektion "Sozial-, Kultur-, Geschichts-, Sprach-, Literatur- und Sportwissenschaften sowie Philosophie und Psychologie" für die Dissertation "Politik im Bild. Wie politische Bilder entstehen und wie digitale Bildarchive arbeiten".